NÖ BauernbundKontaktImpressumSitemap

Bäuerliche Tradition hat Zukunft

Unsere Kultur kommt aus dem bäuerlichen Lebensraum.
Dort gelten Werte wie Glaube, Familie, Redlichkeit und Beständigkeit - Werte, die heute wieder verstärkt anerkannt werden. Ein neues Verständnis für die Ordnung des Lebens folgt einem traditionellen Grundsatz der Landwirtschaft: Dem Prinzip der Nachhaltigkeit.

Wir sind aufgefordert, so zu wirtschaften, dass unsere Lebens- und Produktionsgrundlagen für künftige Generationen erhalten bleiben, und unseren Lebensraum so zu gestalten, dass sich die Menschen in Zukunft darin wohl fühlen.

Landwirtschaft ist Lebenswirtschaft

Was die Bauern von jeher beachteten muss die Gesellschaft jetzt lernen: dass Landwirtschaft nicht Selbstzweck ist, sondern Lebenswirtschaft für die Gesellschaft. Die Leistungen der Bauern sind lebensnotwendig für uns alle:

  • Sie erzeugen natürliche und gesunde Nahrungsmittel sowie biogene Rohstoffe in optimaler Qualität und ausreichender Menge.
  • Sie bewahren die ökologische Vielfalt und schützen die Lebensgrundlagen Boden, Wasser und Luft.
  • Sie erhalten Ihren "Arbeitsraum" Landschaft als Lebens- und Erholungsraum mit Wohn- und Lebensqualität.
  • Sie sorgen für den ländlichen Raum als Ort sozialer und kultureller Begegnung.

Damit das Land seinen Charakter bewahrt

Sollen die niederösterreichischen Bauern diese - den Charakter des Landes prägenden und nicht substituierbaren - Leistungen von unmittelbar wirtschaftlicher wie von überwirtschaftlicher Bedeutung erbringen können, ist eine flächendeckende Bewirtschaftung durch bäuerliche Familienbetriebe weit mehr als eine interessenspolitische Zielsetzung, nämlich ein gesellschaftliches Anliegen. Voraussetzung dafür ist ein gesichertes, ausreichendes, sozial faires und leistungsgerechtes Einkommen, das sie an der allgemeinen Wohlstandsentwicklung teilhaben lässt.

Eine Chance für morgen

Die Bauern müssen die Chance erhalten, sich als Unternehmer zu bewähren: mit Eigeninitative und Kreativität, mit Flexibilität und Kooperationsbereitschaft. Die Herausforderungen der kommenden Jahre entscheiden über unsere Landwirtschaft:
Marktgerechte und konsumentenorientierte Qualitätsproduktion
Erzeugung nachwachsender Rohstoffe, vor allem zur Energiegewinnung
Veredelung, Marken- oder Spezialitätenproduktion sowie Direktvermarktung
Betriebsoptimierung, um Zeit für persönliche, familiäre und soziale Entfaltung zu gewinnen Überbetriebliche Kooperationen in Verarbeitung und Vermarktung

Fairer Wettbewerb, faire Preise

Das Prinzip der sicheren Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln im freien Markt innerhalb der Europäischen Union ist für die Bauern nicht nur ein quantitatives Postulat. Im Interesse der Konsumenten und für einen fairen Wettbewerb ist deshalb eine strenge und verständliche Lebensmittelkennzeichnung unverzichtbar.
Ziel unserer Landwirtschaft ist es, gesunde, frische Lebensmittel durch schonende Produktionsmethoden in Tierhaltung und Pflanzenschutz sowie eine intakte Umwelt anzubieten. Zu fairen Preisen. Denn mit Weltmarktpreisen kann man keine Kulturlandschaft erhalten.

Lebensqualität und Lebensgefühl

Unsere Gemeinden und Dörfer haben für die Zukunft ein besonderes Maß an Lebensqualität zu bieten und zu wahren, menschliche Nähe ebenso wie Nähe zu Natur und umgebender Kulturlandschaft, nachbarschaftliche Beziehung, dazu auch Bäuerlichkeit und Pflege der Tradition, verbunden mit Zeiterfahrung im Jahreslauf. Darin verbindet sich Lebensqualität zusätzlich mit Lebensgefühl. Lebensfähige bäuerliche Familienunternehmen sind nicht nur für die wirtschaftliche Entfaltung das Rückgrat des ländlichen Raumes, vielmehr sind sie auch Rückhalt für eine gedeihliche gesellschaftliche und soziale Entwicklung.

Partnerschaft - der Schlüssel zum Erfolg

Der Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg ist die Partnerschaft unter den Bauern wie auch zwischen Landwirtschaft und Gesellschaft.
Nur gemeinsam können wir neue Entwicklungsimpulse für unser Land setzen, können wir die Stärken Niederösterreichs im europäischen Wettbewerb voll ausspielen, können wir Eigenart und Eigeninitiative fördern.
Nur gemeinsam können wir sichere Lebensgrundlagen für uns und damit für unsere Nachkommen und unser Land schaffen. Für diese Partnerschaft steht der Niederösterreichische Bauernbund.

Mai 2017
MoDiMiDoFrSaSo
181234567
19891011121314
2015161718192021
2122232425262728
222930311234
NÖ. Jungbauern auf Facebook