NÖ BauernbundKontaktImpressumSitemap

75. NÖ Bauernbundball: Im Zeichen der Jugend

TRADITION - Am 13. Jänner geht der „Ball der Bälle“ im Austria Center Vienna über die Bühne, der einmal mehr ganz im Zeichen gelebter Solidarität steht. Mit dem Hintergrund Geld zu sammeln, um junge Menschen mit landwirtschaftlichem Hintergrund bei der Finanzierung ihrer Ausbildung zu unterstützen, wurde der Ball ins Leben gerufen.


Zahlreiche helfende Hände sind notwendig, um die vielen Gäste mit köstlichen Milchshakes zu verwöhnen. Die Landjugend NÖ wird die Aufgabe wieder mit Bravour meistern. (c) BZ/Archiv

Der soziale Aspekt hat sich in den letzten 75 Jahren nicht verändert. Auch die Jubiläumsausgabe steht ganz im Zeichen der Stipendien, die Jugendlichen aus der Landwirtschaft zu Gute kommen werden.

Schon beim ersten Bauernbundball, der im Jahr 1934 in den Sophiensälen über die Bühne ging, stand die gegenseitige Hilfe im Mittelpunkt. Dem damaligen Bauernbunddirektor Leopold Figl war es stets ein Anliegen, der ländlichen Bevölkerung das beste Ausmaß an Bildung zu ermöglichen. Schule und Studium kosteten aber viel Geld und so suchte Figl nach einer Möglichkeit, die Schüler und Studenten finanziell zu unterstützen. Doch wie?

Knapp 13.000 Stipendien in 75 Jahren vergeben

Viele Unternehmen und Institutionen waren noch schwer durch die Wirtschaftskrise geschwächt. So wurde die Idee geboren, einen Ball zu veranstalten, dessen Reinerlös zur Unterstützung der Schüler und Studenten verwendet wird. Und das ist bis heute so geblieben. Durch den Erlös der Bauernbundbälle wurden bereits knapp 13.000 Stipendien vergeben. „Die Jugend hat generell einen hohen Stellenwert bei unserem Traditionsball“, betonen die Obfrau der veranstaltenden Akademikergruppe, NÖ Bauernbunddirektorin Klaudia Tanner und Ballobmann Stefan Jauk. Das zeige sich nicht zuletzt daran, dass die NÖ Landjugend, als schlagkräftiger Partner der Veranstaltung, wieder die Bar in der Radio-NÖ-Disco, die Milchbar und den „AMA-Gütesiegel“-Melk-Wettbewerb, wo man seine Fähigkeiten beim Melken an einer Plastikkuh versuchen kann, organisiert.

Im „So schmeckt NÖ“-Weindorf mit Heurigenbetrieb werden die Gäste mit regionalen Schmankerln verwöhnt. Unverzichtbare Bestandteile des Balls sind ebenso die Wahl zum schönsten Trachtenpärchen des Abends, der Sektempfang des Vereins „Die Bäuerinnen“ und der Schießstand des NÖ Landesjagdverbands.

Neben den bewährten Fixpunkten, wie der Sektbar, der Seidlbar und dem Casting für den Jungbauernkalender, gibt es auch bei der 75. Auflage des Ballereignisses neue Highlights im Programm. Erstmals werden die Dobersberger Sportakrobaten mit einer spektakulären Einlage vor der traditionellen Mitternachtsquadrille, im Saal Niederösterreich, für Staunen unter den Besucherinnen und Besuchern sorgen.

Karten für NÖ Bauernbundball bestellen: Opens external link in new windowZur Online-Bestellung


Januar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
11234567
2891011121314
315161718192021
422232425262728
52930311234
NÖ. Jungbauern auf Facebook